„Manchmal ein Rettungsring“

Nur Layout
Ausstellung „Selbsthilfe zeigt Gesicht“ im KRH Klinikum Siloah

„Selbsthilfe ist super“: Michael Schmitt, Geschäftsführender Direktor KRH Klinikum Siloah, und Mareike Bullerdiek von den „Pinken Zitronen“.



Was Selbsthilfe für sie bedeutet, erklärte Mareike Bullerdiek von den „Pinken Zitronen“ bei der Eröffnung der Ausstellung „Selbsthilfe zeigt Gesicht“ am Mittwochnachmittag in der Seitenhalle im Eingangsbereich des KRH Klinikums Siloah: „Man ist nicht allein, manchmal ist es ein Rettungsring. Wir unternehmen viel miteinander, machen Sport, besuchen Konzerte oder gehen ins Café. Selbsthilfe ist super.“ Die „Pinken Zitronen“ sind von Brustkrebs betroffene Frauen – eine von rund 600 Selbsthilfegruppen in der Region Hannover.

Michael Schmitt, Geschäftsführender Direktor im Siloah, verwies auf die langjährige Kooperation des KRH mit KIBIS, der Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle im Selbsthilfebereich, die zum Beispiel in allen KRH-Standorten blaue digitale Infosäulen zu Selbsthilfegruppen aufgestellt hat. Der Wert der Selbsthilfe werde weiter zunehmen, sagte Schmitt, er freue sich sehr über die Ausstellung, die noch bis zum 2. Juni im Siloah zu sehen ist. Grußworte zum Ausstellungsbeginn sprachen zudem die stellvertretende Regionspräsidentin Michaela Michalowitz und Dr. Wolfgang Ritter von der hkk Krankenkasse, Finanzier der Präsentation. Das Grundkonzept der Schau haben Studierende der Hochschule Hannover (Fakultät Medien, Information und Design) erarbeitet.

In der Ausstellung, kommen Teilnehmer/innen aus Selbsthilfegruppen virtuell zu Wort und berichten über ihren Weg in die Selbsthilfe. Interessierte können ein Selbsthilfegruppentreffen per Video anschauen und per Kopfhörer Gespräche aus verschiedenen Gruppen verfolgen.  An einem großen Touchscreen kann man zudem Kontaktdaten regionaler Gruppen herausfinden. Die Ausstellung wurde erstmals vor drei Jahren im hannoverschen Rathaus gezeigt, das KRH Klinikum Siloah ist die sechste Station der Schau.

 

 

Donnerstag, 23. Mai 2019