Klinikum Region Hannover prägt Krebsinfotag 2019

Nur Layout
Über 1.000 Besucher informierten sich und schufen Kontakte

Auf dem KRH Stand auf dem Krebsinfotag standen viele Experten für Fragen und Diskussion mit Interessierten zur Verfügung (v. l.): Nora Lakenberg, Oberärztin Allgemeinchirurgie Klinikum Mitte. PD Dr. med. Dr. rer. Nat Martin Müller, Chefarzt der Klinik für Hämatologie und Onkologie am KRH Klinikum Siloah, Diana Stolle-Grimaldos, Psychoonkologin im KRH Klinikum Mitte, Prof. Dr. med. Jochen Wedemeyer, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie am KRH Klinikum Robert Koch Gehrden, Nicole Drees, Psychoonkologin KRH Klinikum Mitte, Dr. Heiko Aselmann, KRH Robotikspezialist und Oberarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie im KRH Klinikum Robert Koch Gehrden.



Die Krebsexpertinnen und Experten des Klinikums Region Hannover (KRH) drückten dem Krebsinfotag zum wiederholten Mal ihren fachlichen Stempel auf. Bereits zum neunten Mal fand am vergangenen Wochenende die größte Patientenveranstaltung zum Thema Krebs unter der Schirmherrschaft der Niedersächsischen Sozial- und Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann statt.

Der Krebsinfotag bot Patientinnen und Patienten und Interessierten die Möglichkeit, sich über die aktuelle Krebsforschung zu informieren, Vorträgen zu lauschen, Gesprächsmöglichkeiten mit Experten zu nutzen und ihre Fragen und Anregungen los zu werden. Themen der Vorträge waren zum Beispiel die neusten Entwicklungen in der medizinischen Behandlung von Krebs oder wie betroffene mit einem Kinderwunsch umgehen können.

Eine Vielzahl von Experten aus dem KRH waren über den ganzen Tag verteilt am KRH Stand anwesend und hielten Vorträge und führten eine Vielzahl von Gesprächen. Dabei waren unter anderem folgende Krebsexperten des KRH: PD Dr. med. Dr. rer. nat. Martin Müller, Chefarzt der Klinik für Hämatologie und Onkologie am KRH Klinikum Siloah, Prof. Dr. med. Josef Fangmann, Leiter der hepatobiliären Chirurgie am Klinikum Siloah, Prof. Dr. med. Christoph Wiesner, Chefarzt der Klinik für Urologie im Siloah und Dr. med. Fakher Ismaéel, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Siloah. Aus dem KRH Klinikum Mitte waren vertreten Prof. Dr. med. Mall, Chefarzt der Klinik für Allgemeinchirurgie und Viszeralchirurgie, Prof. Dr. Dr. med. Hans-Jürgen Welkoborsky, Chefarzt der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde am KRH Klinikum Nordstadt und Prof. Dr. med. Hans-Gerd Fieguth, Chefarzt der Thorax- und Gefäßchirurgie. Aus dem KRH Klinikum Gehrden vor Ort waren Prof. Dr. med. Jochen Wedemeyer, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie und Dr. med. Wolfram Seifert, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

„Mit den Patientinnen und Patienten im Dialog zu stehen, Ängste und Vorurteile nehmen zu können, Kraft geben zu können und wichtige medizinische Fortschritte aufzeigen zu können, dass macht den Krebsinfotag für uns vom KRH so wichtig. Die Diagnose Krebs kann sehr vielfältig sein, auch das ist uns wichtig in die Öffentlichkeit zu tragen. Dies ist allen Beteiligten aus dem KRH, sei es aus dem Klinikum Gehrden, dem Klinikum Ost oder dem Klinikum Mitte, wieder einmal hervorragend gelungen. Für diese tolle Unterstützung bei der wichtigen Aufklärungsarbeit möchte ich hier meinen Dank ausdrücken,“ resümierte PD Dr. Dr. Martin Müller den Tag am Infostand des Klinikum Region Hannover.

 

Montag, 18. Februar 2019