Formalitäten nach der Geburt

Nur Layout

Ihr Kind ist endlich da und benötigt von nun an Ihre gesamte Aufmerksamkeit. Ein paar Formalitäten sollten dennoch direkt nach der Geburt erledigen, damit Sie anschließend voll und ganz für Ihr Baby da sein können.

 

Meldung beim Standesamt

  • etwa eine Woche nach der Geburt
  • Beantragung der Geburtsurkunde (teilweise wird die Urkunde vom Krankenhaus beantragt und muss von Ihnen nur im Standesamt abgeholt werden)
  • Nötige Unterlagen
    • Bescheinigung über die Geburt
    • Personalausweis oder Reisepass der Mutter
    • bei verheirateten Eltern: Personalausweis des Vaters, Familienbuch / Heiratsurkunde
    • bei ledigen Eltern: Abstammung- bzw. Geburtsurkunde der Mutter (und ggf. des Vaters), Vaterschaftsanerkennung, ggf. Nachweis über Sorgeerklärungen

 

Meldung beim Einwohnermeldeamt

  • möglichst direkt nach der Geburt

  • Anmeldung des Kindes unter Vorlage des eigenen Ausweises, der Geburtsurkunde des Kindes und eventuell der Urkunde über die Vaterschaftsanerkennung

  • Beantragung des Kinderpasses

 

Meldung bei der Krankenkasse

  • bei gesetzlich Versicherten: Kopie der Geburtsurkunde zuschicken

  • bei Familienversicherten ist das Baby automatisch mit versichert

  • bei privat Versicherten muss eine Versicherung für das Baby abgeschlossen werden

  • Tipp: informieren Sie sich auch zu den Themen Haftpflicht und Unfallversicherung

 

Kindergeld

  • Beantragung des Kindergeldes bei der zuständigen Familienkasse

 

Finanzamt

  • Kind auf der Lohnsteuerkarte eintragen lassen

 

Elterngeld

  • Beantragung des Elterngeldes (unmittelbar nach der Geburt des Kindes)

  • nötige Unterlagen

    • Antrag auf Elterngeld

    • Geburtsbescheinigung oder Geburtsurkunde

    • Einkommensnachweis

    • Arbeitszeitbestätigung

    • Bescheinigung der Krankenkasse über Mutterschaftsgeld

    • Bescheinigung über den Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld

  • Alle Informationen, wo genau das Elterngeld beantragt werden und was man dabei bedenken muss, finden Sie hier.

  • Tipp: Bereiten Sie die Unterlagen schon vor der Geburt soweit vor, dass Sie nur noch die Geburtsbescheinigung hinzufügen und den Antrag abschicken können, sobald Ihr Kind da ist.

 

 

Nordstadt-Paar.jpg