KRH Labor GmbH

Nur Layout

91_ISO9001_rgb_120.jpgIm Jahr 2008 sind alle Krankenhauslabore des Klinikum Region Hannover in einer Organisationseinheit zusammengeführt worden. Dadurch ist eines der größten Labornetzwerke Norddeutschlands mit zentraler Leitung und Administration entstanden. Alle Labore erhielten eine einheitliche Geräteausstattung und Labor-Datenverarbeitung (EDV). Dies sorgt für gleichbleibende diagnostische Qualität und einen schnellen elektronischen Zugriff auf die Laborwerte von Patienten.

Eine regelmäßige Mitarbeiterqualifizierung, zentrale EDV-Administration und die Möglichkeit, schnellen unverzüglich Ersatz bei Personal- oder Geräteausfall zu gewährleisten, sind große Vorteile dieses Netzwerks. Untersuchungen, die schnelle Ergebnisse erfordern, werden vor Ort in den Krankenhäusern durchgeführt. Zeitunkritische und besonders aufwendige Untersuchungen wie Hormon-, qualifizierte Gerinnungs-, Liquor- und Drogenanalytik sowie Tumormarker werden im Schwerpunktlabor am KRH Klinikum Nordstadt durchgeführt. Dies optimiert die Geräteausnutzung, ermöglicht fachliche Spezialisierung und führt zu deutlich reduzierten Kosten.

Ein ärztlicher Bereitschaftsdienst steht 24 Stunden lang zur Verfügung, berät bei labordiagnostischen Fragestellungen und übernimmt konsiliarische Mitverantwortung in der Therapie von hämostaseologischen und immunhämatologischen Problemfällen.

Sämtliche sieben Laboratorien der Klinikgruppe sind vom TÜV Süd nach der Norm DIN ISO 9001:2008 zertifiziert.

Seit dem 1.7.2013 bilden die sieben Labore als KRH Labor GmbH eine Tochtergesellschaft des Klinikums Region Hannover.

 

Leistungsverzeichnis_Labor_Region_Hannover.pdfLeistungsverzeichnis der KRH Labor GmbH (Stand: 24.05.2017)

 

 




 

 Leitung

 
Dr. med. Christopher Sachse
 

 Kontakt

 
KRH Labor GmbH
Haltenhoffstr. 41
30167 Hannover
Telefon:
(0511) 970 1259
Fax:
(0511) 970 1576