Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Adipositaschirurgie

Nur Layout

Herzlich willkommen auf der Homepage der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Adipositaschirurgie!

Wir bieten Ihnen als Patient neben den modernsten medizinischen Behandlungskonzepten vor allem menschliche Zuwendung und möchten Ihnen eine Verständnis vermitteln für die komplexen Zusammenhänge, die Ihre individuelle Erkrankung mit sich bringt.

Obwohl viele Erkrankungen durch Fortschritte in der medizinischen Entwicklung heute sehr gut behandelbar und heilbar sind, gibt es auch immer noch Krankheiten, bei denen die Linderung von Schmerzen, die palliative Therapie und die Planung des weiteren Lebensweges entscheidend sind. Hier unterstützen und helfen wir Ihnen umfassend mit einem professionellen Umfeld aus Ärzten, Pflegekräften, Physiotherapeuten und weiteren Krankenhausmitarbeitern. 

Viele Erkrankungen können heutzutage durch die Weiterentwicklung der minimal-invasiven Operationsmöglichkeiten (der sogenannten Schlüssellochtechnik) durch kleine Schnitte schonend und mit einem günstigen kosmetischen Ergebnis behandelt werden. Dies führt häufig zu einer schnelleren Erholung nach einer Operation und einem optimalen Heilungsverlauf. In unserer Klinik werden neben allen traditionell offenen Operationsmöglichkeiten alle minimal- invasiven Operationsmöglichkeiten standardmäßig erfolgreich durchgeführt.

Hierfür stehen unsere fünf neu erbauten und nach modernsten Gesichtspunkten gestaltet Operationssäle mit höchster technischer Ausstattung zur Verfügung. Unsere wichtigsten Partner bei diesen Operationen sind die Kollegen aus der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie (Chefarzt: Prof. Dr. med. H. Jantzen), die eine sichere Narkose und die effizienteste Schmerztherapie nach einer erfolgten Operation sowie eine eventuell notwendige Betreuung auf der Intensivstation gemeinsam mit uns erfolgreich sicher stellen.

Die Erkrankungen der Arterien und Venen werden in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Radiologie des Klinikums Region Hannover diagnostisch und gegebenenfalls interventionell durchgeführt.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Klinik ist die chirurgische Behandlung der Adipositas – des krankhaften Übergewichts. Hierzu haben wir ein spezielles Adipositaszentrum ► gegründet, welches seit Juni 2016 als Kompetenzzentrum für Adipositaschirurgie zertifiziert ist.  

Die Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Apipositaschirurgie des KRH Klinikum Nordstadt verfügt über drei Stationen und eine Intensivstation mit insgesamt 60 Betten. Alle diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten der modernen Medizin sind vor Ort vorhanden. In fachübergreifenden, interdisziplinären Fallkonferenzen werden in Zusammenarbeit mit den vor Ort tätigen Kollegen anderer Fachdisziplinen eine umfassende Diagnosestellung sowie die Therapie innerhalb kürzester Zeit sichergestellt.

In unserer Klinik bieten wir Ihnen zusätzlich für planbare Eingriffe und zur Abklärung der OP-Indikation eine präoperative Sprechstunde für alle chirurgischen Erkrankungen der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie sowie eine Privatsprechstunde an.

In unseren Sprechstunden erhalten Sie eingehende Informationen über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten in einem Patienten-Arztgespräch. Anschließend werden sämtliche weiterführenden diagnostischen, therapeutischen und organisatorischen Maßnahmen durch unsere Patientenbetreuerin Frau Antje Schenke geplant und organisiert.

Selbstverständlich steht Ihnen die ebenfalls kürzlich nach neuesten Gesichtspunkten gestaltete Notfallaufnahme der chirurgischen Klinik im Haus A des KRH Klinikum Nordstadt rund um die Uhr zur Verfügung.

 

Infolyer der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie.pdfInfoflyer der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

 

 Chefarzt

 
Prof. Dr. med. Julian Mall
Facharzt für Chirurgie, Viszeralchirurgie, spezielle Viszeralchirugie
 

 Kontakt

 
KRH Klinikum Nordstadt
Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Adipositaschirurgie
Haltenhoffstr. 41
30167 Hannover
Telefon:
(0511) 970 1332
Fax:
(0511) 970 1205


 

 Aktuelles