Praktisches Jahr im KRH Klinikum Siloah

Nur Layout

Angebotene Fächer

Innere Medizin (Gastroenterologie, Kardiologie, Nephrologie, Onkologie, Pneumologie), Urologie, Anästhesiologie, Chirurgie, Gynäkologie

 

Wir bieten Ihnen

  • innovative Ausbildungskonzepte

  • Verantwortung für „eigene Patienten“

  • Lehrevaluation

 

Was erwarten wir von Ihnen

  • Anpacken! – Fragen!! – Frischer Wind!!!

  • Bereitschaft zur Integration in das Ärzteteam

  • Zuverlässigkeit

  • gute Kommunikation mit Patienten

 

Unterkunft

keine

 

Verpflegung

kostenloses Mittagessen

 

Dienstbekleidung

wird gestellt

 

Vergütung

400,- €

 

Besonderheiten

flexibel planbare und verlässliche Arbeitszeiten


 

Ausbildungsangebot

für alle Abteilungen

  • wöchentliche PJ-spezifische Fortbildung
    (Dienstag 14:30 Uhr)

 

Innere Medizin

  • festgelegte Rotation in mindestens drei Kliniken
  • wöchentliche abteilungsübergreifende Fortbildung
    (Mittwoch 8:00 Uhr)
  • Teilnahme an interner Fortbildung 

 

Gastroenterologie

  • zwei Normalstationen inklusive Diabetischem Fußzentrum
  • Einblick in das gesamte Spektrum der Gastroenterologie
  • Endoskopie inklusive Intervention und Endosonographie
  • Abdominelle Sonographie
  • es besteht die Möglichkeit, auf dem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) mitzufahren

 

Kardiologie

  • eine Intensiv- und zwei Normalstationen
  • Chest Pain Unit in der zentralen Notaufnahme
  • Einblick in sämtliche Bereiche der Kardiologie und Rhythmologie
  • Herzkatheter inklusive Intervention
  • Schrittmacher, Elektrophysiologie
  • Echokardiographie
  • es besteht die Möglichkeit, auf dem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) mitzufahren

 

Nephrologie, Angiologie und Rheumatologie

  • zwei Normalstationen
  • Dialyseeinheit inklusive Notfalldialyse
  • Gefäßzentrum mit interventioneller Radiologie und Gefäßchirurgie
  • Duplexsonographie

 

Hämatologie und Onkologie

  • eine Normalstation mit Umkehrisolation
  • Hochdosis-Chemotherapie mit autologer Stammzelltherapie

 

Pneumologie

  • eine Intensiv- und drei Normalstationen (inklusive stationärer Chemotherapie)
  • zertifiziertes Weaning-Zentrum
  • alle invasiven und konventionellen Diagnostik- und Therapieverfahren
  • Schlaflabor
  • Häusliche Beatmung

 

Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie

  • zeitlich strukturierter Einsatz in allen von uns betreuten Bereichen:
    • in den OPs (Abdominal-, Thorax-, Gefäßchirurgie, Urologie, Bronchoskopie)
    • auf den beiden operativen Intensivstationen
    • in den Prämedikationsambulanzen
    • in der postoperativen Schmerztherapie
  • Tertial-begleiteter Unterricht aller Kliniken und Abteilungen einmal pro Woche. Wir garantieren folgende praktische Tätigkeiten unter Supervision zu üben:
    • Venenzugang
    • Intubation
    • Punktion des Spinalraums
    • Anlage von zentralen Venenkathetern
    • Arterielle Kanülen
    • Magensonden
    • Urinkatheter
  • es besteht die Möglichkeit, auf dem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) mitzufahren

 

Viszeralchirurgie und minimalinvasive Chirurgie

  • drei Stationen sowie interdisziplinäre Intensivstation
  • Spezialsprechstunde, beispielsweise minimalinvasive Eingriffe und Adipositaschirurgie
  • Einblicke in sämtliche Bereiche der Viszeralchirurgie: Onkologische Chirurgie aller viszeralen Organe, Minimalinvasive Chirurgie aller Schwierigkeitsgrade, Adipositaschirurgie
  • wöchentliche praktische Fortbildung
  • endoskopische Leistenhernienversorgung (> 400 pro Jahr)
  • laparoskopisch assistierte Colon-, Magen- und Leberchirurgie (und MIC höheren Schwierigkeitsgrades wie lap. Fundoplikationen, Sleeve-Resektion usw.)
  • Abteilungsinterne Fortbildung (beispielsweise Nähen an Schweinehaut, Darmanastomosen, Laparoskopie-Trainer, Knotentechniken usw.)
  • Wundversorgungstechniken
  • Sehr nette Teams und „Nicht-nur-Haken-halten“

 

Urologie

  • Übergreifendes Ausbildungskonzept: Einsatz im OP (Assistenzen), auf der Station (Betreuung von Patienten), Notfallambulanz (Erlernen eines urologischen Notfallmanagements)
  • Einführung in die urologische Sonographie mit praktischer Anwendung
  • regelmäßige abteilungsinterne Falldiskussion
  • Röntgenbesprechungen und Fortbildung
 

 Ansprechpartner Innere Medizin

 
Jan Kniese
Facharzt für Innere Medizin
 

 Ansprechpartner Anästhesiologie

 
Dr. med. Renate Köhler
Bereich Zentral-OP und Dezentrale Anästhesie
Fachärztin für Anästhesiologie, spezielle Intensivmedizin, Notfallmedizin
 

 Ansprechpartner Chirurgie

 
Petra Ramenda
Fachärztin für allgemeine Chirurgie
 

 Kontakt

 
KRH Klinikum Siloah
Stadionbrücke 4
30459 Hannover
Telefon:
(0511) 927 0
Fax:
(0511) 927 97 7000
 

 Weitere Informationen

 

Weitere Informationen zum Anmeldungsprocedere erhalten Sie unter:
http://www.mh-hannover.de/pjextern.html