Impressum

Nur Layout

Herausgeber

Klinikum Region Hannover GmbH

Constantinstr. 40

30177 Hannover

 

Amtsgericht Hannover HRB 62063

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer der Klinikum Region Hannover GmbH

gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE814473695 

Zuständige Aufsichtsbehörde: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Hannah-Arendt-Platz 2, 30159 Hannover


Geschäftsführung

  • Michael Born

  • Dr. med. Matthias Bracht

  • Dipl.-Kff. Barbara Schulte

 
Kontakt zur Geschäftsführung ►

 

Gesellschafterin

Region Hannover

Hildesheimer Str. 20

30169 Hannover


Vorsitzender des Aufsichtsrats

Regionspräsident Hauke Jagau


Inhaltlich Verantwortliche

Michael Born, Dr. med. Matthias Bracht, Dipl.-Kff. Barbara Schulte

Constantinstr. 40

30177 Hannover

 

Verantwortlicher Redakteur

Nikolas Gerdau

E-Mail: nikolas.gerdau@krh.eu

 

Datenschutzbeauftragter

Ekkehard Liebich

E-Mail: datenschutz@krh.eu

 

Haftungshinweise

Alle Angaben auf den Internet-Seiten der Klinikum Region Hannover GmbH haben wir sorgfältig geprüft. Trotz aller Sorgfalt kann eine Haftung oder Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten nicht übernommen werden. Dies gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die Klinikum Region Hannover GmbH ist für den Inhalt der Websites, die aufgrund einer solchen Verbindung erreicht werden, nicht verantwortlich. Die Klinikum Region Hannover GmbH behält sich das Recht vor, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen.

Die inhaltliche Verantwortung für die auf unserer Website enthaltenen medizinischen Inhalte obliegt den jeweiligen Fachkliniken. Medizinische Informationen und Beschreibungen sind kein Ersatz für die professionelle Beratung und Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und dürfen nicht zur Selbstdiagnose und -therapie genutzt werden.


Nutzungsrechte

Struktur und Inhalt der Website der Klinikum Region Hannover GmbH sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial bedarf der vorherigen Zustimmung der Klinikum Region Hannover GmbH. Davon ausgenommen ist das zur Weiterverbreitung angebotene Text- und Bildmaterial in der Rubrik "Presse". 

 

E-Mail Irrläufer

Vertraulichkeitshinweis: Sämtliche E-Mails und alle anhängenden Dokumente enthalten Informationen der Klinikum Region Hannover GmbH sowie ihrer Tochterfirmen und sind für die adressierte Person bestimmt. Diese können vertraulich und/ oder von Veröffentlichungen ausgenommen sein. Das Kopieren und die Weitergabe an nicht autorisierte Dritte ist verboten (für Zuwiderhandlungen können Sie haftbar gemacht werden). Falls Sie nicht der adressierte Empfänger sind, benachrichtigen Sie uns bitte umgehend. 

 

Misrouted E-Mail

Confidentiality notice: Any email and any documents which may accompany it contains information from Klinikum Region Hannover GmbH which is intended only for the use of the individual or entity to which it is addressed, and which may contain information that is privileged, confidential and/ or otherwise exempt from disclosure under applicable law. If the reader of this message is not the intended recipient, any disclosure, dissemination, distribution, copying or other use of this communication or its substance is prohibited. If you have received this communication in error, please contact us immediately.

 

Datenschutzerklärung

Wir erheben und verwenden Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen des Datenschutzrechtes der Bundesrepublik Deutschland.

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den verantwortlichen Anbieter (Klinikum Region Hannover GmbH, Constantinstraße 40, 30171 Hannover, E-Mail-Adressen und Telefonnummern siehe hier) auf dieser Website (im folgenden “Angebot”) auf. Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG).

Zugriffsdaten/Server-Logfiles

Der Anbieter (beziehungsweise sein Webspace-Provider) erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Angebot (so genannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören: Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider. Der Anbieter verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Der Anbieterbehält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören beispielsweise der Name, die E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefonnummer oder auch Geburtsdatum und -ort. Aber auch welche Webseiten von jemandem angesehen wurden zählen zu personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten werden von dem Anbieter nur dann erhoben, genutzt und weiter gegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligen. Das Online-Angebot der Klinikum Region Hannover GmbH sowie Ihrer Tochtergesellschaften lässt sich grundsätzlich ohne Offenlegung der Identität nutzen.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

In Bezug auf die klinische Nutzung hat herkömmliche E-Mail erhebliche Unzulänglichkeiten, da sie keinerlei Vertraulichkeit während der Übermittlung gewährleistet. Deshalb ist E-Mail-Nutzung in Bezug auf die Vertraulichkeit gleichzusetzen mit dem Versand einer Postkarte. Somit ist eine E-Mail gerade für die Arzt-Patient-Kommunikation bzw. für die Kommunikation von Patienteninformationen nicht empfehlenswert.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Verlinkungen zu Xing und Facebook, Kartenmaterial von Google-Maps oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als "Dritt-Anbieter") die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen. Denn ohne die IP-Adresse, könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit dies uns bekannt ist, klären wir die Nutzer darüber auf.

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Sie können viele Online-Anzeigen-Cookies von Unternehmen über die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ verwalten.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.